Rätsel über Rätsel

von Thorsten Cöhring am 20. September 2012

Lucien Favre ist neuerdings ein Schengener. Die Grenze in seinem Kopf hat sich endgültig aufgelöst. Die Grenze zwischen Genie und Wahnsinn. Anstatt wie jeder andere rotierende Trainer möglicherweise ein paar Stammspieler zur Schonung auf die Bank zu setzen, lässt er zum Auftakt der Europapokal-Saison mit Kapitän Daems, Arango und de Jong drei seiner besten Spieler ZU HAUSE.

Warum tut er das? Diese Frage ließ mich gestern Abend nicht einschlafen und nach dem Aufwachen heute Morgen hatte ich immer noch keine Antwort. Manchmal lässt mich mein Verein echt ratlos zurück.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: