Oktober 2012

Geballte Kopflosigkeit

von Thorsten Cöhring am 21. Oktober 2012

Zitat unseres Managers Max Eberl bei „Liga total“ laut Spielbericht auf welt.de: „Momentan ist es so: Wir kriegen ein Tor und werden dann ein Stück weit sorglos und kopflos. Wir machen einfach zu dumme Fehler! Wir sind zu kopflos, gerade im Spiel nach vorne: Es steht 0:3 und wir versuchen weiter nach vorne zu spielen. Irgendwann muss man auch mal merken: Ich möchte jetzt nicht abgeschlachtet werden! Das ist nicht in den Köpfen drin.“

Also eines steht fest: In Sachen Kopflosigkeit braucht sich unser Manager hinter der Mannschaft nicht zu verstecken. Habe ich das richtig verstanden: Das größte Problem ist, dass die Mannschaft nicht in der Lage ist, Niederlagen in erträglichen Grenzen zu halten?

Ich glaube, ich bin im falschen Film. Wir haben verdammt viele Probleme. Aber auf dieses bin ich noch gar nicht gekommen.

{ 0 Kommentare }

Wie weit ist es gekommen?

von Thorsten Cöhring am 21. Oktober 2012

Wie weit ist es eigentlich gekommen mit einem Fan, der nach einem 0:5 seiner Mannschaft in Dortmund und nach einem 0:4 seiner Mannschaft in Bremen zu seinem Kumpel sagt „Das Ergebnis ist okay“ – weil er insgeheim darüber erleichtert ist, nicht zweistellig verloren zu haben?

Habe ich eigentlich 18 Monate im Koma gelegen? Wir machen exakt dort weiter, wo wir Ende 2010 aufgehört haben, als wir den hübschen Spitznamen „Die Schießbude der Liga“ trugen.

Meine Hoffnung ist: Das alles ist bestimmt nicht real. Das alles ist von Regisseur David Lynch so geplant.

Ich glaube an „Matrix“.

{ 0 Kommentare }

Arangos Hammer

von Thorsten Cöhring am 17. Oktober 2012

Irgendwie hat Juan Arango momentan Spaß an ganz gewaltigen Dingern. Zehn Tage nach seinem unglaublichen Tor gegen Eintracht Frankfurt, versenkte er gestern im WM-Qualifikationsspiel seiner venezoelanischen Mannschaft gegen Ecuador ein ähnliches Pfund.

Also, welches ist schöner? [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Fünf Borussen zur U21-EM

von Thorsten Cöhring am 17. Oktober 2012

Mit Tony Jantschke, Peniel Mlapa und Patrick Herrmann (Deutschland) sowie Luuk de Jong (Niederlande) und Havard Nordtveit (Norwegen) haben sich fünf Borussia-Nachwuchsspieler ihre Fahrkarte zur U21-Europameisterschafts-Endrunde vom 5. bis 18. Juni 2013 in Israel gesichert. Marc-Andre ter Stegen ist nur deshalb nicht dabei, weil er bei der A-Nationalmannschaft auf der Ersatzbank sitzen muss.

Quelle: Borussia News

{ 0 Kommentare }

Tut mir leid, so ist es

von Thorsten Cöhring am 10. Oktober 2012

Wer auf dem Fußballplatz herausragende Leistungen zeigt, der darf große Töne spucken. Wer als Mitläufer ständig von der Mannschaft mit durchgeschleppt wird, der muss die Klappe halten. Granit Xhaka gehört (Stand: heute) zur zweiten Kategorie.

„Tut mir leid, so bin ich“ – Interview mit Granit Xhaka auf tagesanzeiger.ch

{ 0 Kommentare }

Borussia Python

von Thorsten Cöhring am 6. Oktober 2012

Es kann kein Zufall sein, dass mich Borussia Mönchengladbach im Herbst 2012 ständig an Monty Python erinnert. Slapstick at its best. Die Viertelstunde zwischen der 30. und 45. Minute gegen Fenerbahce war die ulkigste Fußball-Groteske, die ich je gesehen habe. Bei jeder anderen Mannschaft könnte ich mich darüber kaputtlachen.

Der folgenden Analyse von Christian Spoo, vor der nächsten Klatsche morgen gegen Frankfurt (ich schätze, irgendwo zwischen 0:3 und 1:5), gibt es kaum etwas hinzuzufügen:

Seitenwahl.de: Nach der Pleite ist vor der Pleite

{ 0 Kommentare }