Enttäuschende Vorstellung

von Thorsten Cöhring am 1. Februar 2014

Zum wiederholten Male in dieser Saison musste Borussia Mönchengladbach die bittere Erfahrung machen, dass allein mit Ballbesitz in der Bundesliga kein Spiel zu gewinnen ist. Vor allem nicht auswärts. Deshalb setzte es im zweiten Rückrundenspiel bei Hannover 96 am Abend eine völlig verdiente 3:1 (0:0)-Niederlage.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Unsere Mannschaft erging sich in unproduktivem Ballgeschiebe und ließ eine Stunde lang jeglichen Zug zum gegnerischen Tor vermissen. Hannover 96 stand defensiv gut gestaffelt und wartete geduldig auf die Fehler unseres Teams. Und die entscheidenden Ballverluste kamen mit der Präzision eines Uhrwerks. Rudnevs (57.) und Diouf (82.) schossen eine 2:0-Führung heraus, das 2:1-Anschlusstor von Mlapa (84.) konterte erneut Diouf mit dem 3:1 (90.).

Ein rundum enttäuschender Auftritt unserer Mannschaft, der keine Hoffnungen auf eine erfolgreiche Rückrunde nährt.