Zahlenspielereien

von Thorsten Cöhring am 18. März 2014

Die heutige Aussage von Raffael auf bild.de (“Wir packen noch die Champions League“) hat mich dazu veranlasst, nach längerer Zeit mal wieder mutig ein paar Zahlen hin und her zu schieben und einen Blick in die Glaskugel zu riskieren.

Die beste Bundesliga-Glaskugel ist der Tabellenrechner von kicker.de. Zumindest etwas zuverlässiger als Paul und Nelly, oder wie die mediengerecht aufgemotzten Vertreter der Fauna heutzutage alle heißen. Man gibt 162 Zahlen ein – und schon hat man eine Abschlusstabelle der Saison 2013/14. Wenn einem die nicht passt, muss man noch ein paar Zahlen ändern, aber am Trend ändert das meist erschreckend wenig.

Das Ergebnis ist im Hinblick auf Raffaels Aussage doch recht ernüchternd. Da die Spitze derart eng beisammen liegt (nur 6 Punkte trennen Platz 4 von Platz 8), schaukeln sich die Teams punktetechnisch wahrscheinlich gegenseitig hoch. Das könnte bei meinen persönlichen Top 4 dieser Saison (München, Dortmund, Schalke, Leverkusen) dazu führen, dass der Vierte am Ende tatsächlich auf 66 (!) Punkte kommt. Borussia Mönchengladbach hat derzeit 39 Punkte und könnte noch 27 holen. Macht nach Adam Riese 66 Zähler. Soll heißen: Nur wenn wir alle neun Spiele gewinnen, könnte die Champions League noch ein Thema werden. Eine ziemlich absurde Vorstellung.

Deutlich günstiger ist die Lage hinsichtlich Europa League. Platz 5 siedele ich mal so um 58 Punkte an. Aber für Platz 6 könnten tatsächlich 52 Punkte reichen. 55 Zähler sollten auf jeden Fall genügen. Wenn wir also von den restlichen neun Spielen noch fünf gewinnen könnten, sähe es demnach gut aus mit der “Europa Tour 2014/15”.

Und: Es gibt ja noch eine weitere Option. Die heißt Platz 7. Falls zwei für die Champions League qualifizierte Mannschaften das DFB-Pokalfinale erreichen, also zum Beispiel München und Dortmund, wäre auch der Bundesliga-Siebte in der Europa-League-Qualifikation. Gleiches gilt, wenn der Pokalsieger in der CL ist und der andere Finalist (in diesem Fall Wolfsburg) Fünfter oder Sechster. Für Platz 7 müssten 51 Punkte auf jeden Fall genügen (also noch 12 weitere für Borussia).

In diesem Fall (kein Pokal-Qualifikant) gilt folgende Regelung:

  • Bundesliga-Fünfter = Direkt in der Europa League Gruppenphase
  • Bundesliga-Sechster = Spielt eine Qualifikationsrunde am 21. und 28. August
  • Bundesliga-Siebter = Spielt zwei Qualifikationsrunden, nämlich zuvor noch am 31. Juli und 7. August – zu diesem Zeitpunkt dürften alle WM-Teilnehmer in Urlaub sein

Ich gebe allerdings zu: Diese Zahlenspielereien machen überhaupt nur dann Sinn, wenn unsere Mannschaft leistungsmäßig endlich dauerhaft an die Hinrunde anknüpfen kann. Lassen wir uns mal überraschen…

P.S. Ob das einleitende Zitat stimmt, ist zumindest zweifelhaft. Denn es widerspricht komplett der borussialen “Wir-denken-immer-nur-von-Spiel-zu-Spiel”-Doktrin.

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: