Zum zweiten Mal Champions League!

von Thorsten Cöhring am 26. August 2016

Ja, es war ein wunderbarer Abend am Mittwoch im Borussia-Park. Traumwetter, feierliche Stimmung, eine schöne Choreo der Nordkurve, ein unterhaltsames Fußballspiel mit einem tollen Ergebnis und unter dem Strich: Die zweite Teilnahme an der Champions League Gruppenphase hintereinander!

Die Nordkurve in Topform!

Die Nordkurve in Topform!

Nach dem 3:1 im Hinspiel ließ Borussia im Qualifikations-Rückspiel gegen Young Boys Bern erfreulicherweise keine Sekunde lang Zweifel am absoluten Erfolgswillen aufkommen. 6:1 (3:0) hieß es nach 90 Minuten durch je drei Treffer des überragenden Raffael (33., 40., 77.) und Thorgan Hazard (9., 64., 84.). Der Ehrentreffer zum 1:5 gelang Ravet (79.) mit dem einzigen Torschuss der Schweizer in diesem einseitigen Match.

Keine Frage: Borussia präsentierte sich an diesem warmen Sommerabend vor 43.000 Zuschauern höchst konzentriert und extrem spielfreudig. Und fuhr völlig verdient den dritten Pflichtsieg binnen acht Tagen ein. Dennoch sollte man dieses Ergebnis nicht überbewerten. Die Young Boys ließen unsere Jungs, ohne nennenswerte Gegenwehr, nach Herzenslust kombinieren. So tauchten unsere Offensivspieler etwa ein Dutzend Mal allein vor dem Berner Tor auf, und hätte Keeper Mvogo nicht einen Glanztag erwischt, wäre ein zweistelliges Resultat durchaus möglich gewesen.

Der erste echte Prüfstein der Saison ist am Samstag zum Bundesliga-Auftakt Bayer Leverkusen. Dann wird sich zeigen, wie gut Borussia in dieser frühen Saisonphase wirklich ist. Vor einem Jahr dachte ich nach dem klaren Pokalsieg bei St. Pauli auch, unsere Mannschaft sei gut drauf. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt…

Aber bleiben wir beim Thema Champions League. “Und, was hältst du von der Auslosung?”, fragte mich gestern Abend ein guter Freund.

Gute Frage! Eine Medaille mit zwei Seiten. Einerseits freue ich mich, dass wir wieder gegen die Creme de la Creme des europäischen Fußballs spielen werden – und nicht gegen ZSKA Moskau oder Ludogorez Rasgrad. Andererseits ist die Chance, gegen den FC Barcelona und Manchester City das Achtelfinale zu erreichen … nun ja, sagen wir mal: äußerst gering.

Immerhin gibt es einen Unterschied zum vergangenen Herbst, als wir mit Juve, ManCity und Sevilla gleich drei Kracher in der Gruppe hatten: Mit unserem dritten Gruppen-Kontrahenten Celtic Glasgow sehe ich uns mindestens auf Augenhöhe. Wenn wir die Schotten hinter uns lassen können, dann ist zumindest ein Überwintern in der Europa League möglich. Wahrscheinlich wird der halbe Gästeblock am 1. November mit Dortmundern gefüllt sein, denn die nehmen ihre Fan-Freundschaft mit den “Bhoys” ja bekanntlich sehr ernst.

Aber freuen wir uns zunächst auf das erste Heimspiel am 28. September gegen Messi, Neymar, Suarez und Co. Dann gibt es auch ein Wiedersehen mit Marc-Andre ter Stegen. Könnte ein aufregender Abend werden!

Unser Champions-League-Spielplan:
Dienstag, 13.9., 20:45: Manchester City – Borussia
Mittwoch, 28.9., 20:45: Borussia – FC Barcelona
Mittwoch, 19.10., 20:45: Celtic Glasgow – Borussia
Dienstag, 1.11., 20:45: Borussia – Celtic Glasgow
Mittwoch, 23.11., 20:45: Borussia – Manchester City
Dienstag, 6.12., 20:45: FC Barcelona – Borussia