Woche der Wahrheit, Teil 1: Sieg im DFB-Pokal

von Thorsten Cöhring am 26. Oktober 2016

Zwischen dem 25. Oktober und dem 1. November 2016 gibt es für Borussia Mönchengladbach nur drei Dinge zu tun: Gewinnen. Gewinnen. Gewinnen. Drei Mal. Das erste Etappenziel ist erreicht, wir stehen nach einem 2:0 (1:0) über den VfB Stuttgart im Achtelfinale des DFB-Pokals.

Wie schon im Vorjahr haben wir damit die 2. Runde, in der wir üblicherweise am liebsten ausscheiden, überstanden. Ob es für uns diesem Wettbewerb, dem einzigen, in dem wir zumindest theoretisch Titelchancen haben, noch weitergehen kann, hängt unter anderem von der Auslosung heute Abend ab.

Gegen Stuttgart legte die Fohlenelf eine etwas beängstigende erste halbe Stunde hin und wirkte in allen Mannschaftsteilen höchst instabil. Dann führte ein Traum-Angriff über Patrick Herrmann und Andre Hahn zum 1:0 durch Fabian Johnson (32.) und plötzlich lief es deutlich besser.

Stuttgart mühte sich, war spielerisch kaum schlechter, aber im Angriff zu harmlos. Ein weiterer sehenswerter Angriff über Hahn und Johnson führte schließlich zum 2:0 durch Lars Stindl (84.). Zwischendurch versiebten Tony Jantschke, Johnson und drei Mal Hahn eine Handvoll 100-prozentiger Torchancen. Aber das ist erstens bei uns nichts Neues und mir zweitens gerade mal völlig egal. Im Pokal zählt nur das Weiterkommen.

Die zweite Etappe unserer einwöchigen Tour de Force führt am Freitag Eintracht Frankfurt in den Borussia-Park. Dieses Bundesliga-Match ist das mit weitem Abstand wichtigste. Hier geht es um nicht weniger als die Frage, ob wir in einer Liga, in der es kein “Tabellen-Mittelfeld” mehr gibt, zu den Teams gehören, die um die internationalen Plätze streiten, oder zu denen, die um den Klassenerhalt kämpfen. Angesichts unserer katastrophalen Auswärtsschwäche wäre ein weiterer Rückschlag auf eigenem Platz dramatisch.

Nachtrag vom 27.10.2016:

Im Achtelfinale Anfang Februar treffen wir auf den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. Auswärts, versteht sich, nachdem wir gegen Stuttgart aus Versehen ein Heimspiel hatten.

By the way: Wenn ich mal die vergangenen 10 Jahre seit 2006/07 zu Grunde lege (ohne Endspiele, inclusive aktuelle Achtelfinal-Auslosung), dann findet rein statistisch nur jedes fünfte DFB-Pokalspiel im Borussia-Park statt (21%, 6 von 29). Zum Vergleich: Bayern München spielt jedes zweite Pokalmatch vor heimischem Publikum (43%, 21 von 49), Borussia Dortmund immerhin jedes dritte (33%, 14 von 42).

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: