Die Seele chillt

von Thorsten Cöhring am 20. September 2017

Zum Glück ist die Fußball-Fanseele denkbar einfach gestrickt. Wenn Borussia Mönchengladbach ein schlechtes und langweiliges Spiel abliefert und am Ende 2:0 gewinnt, dann bin ich rundum zufrieden. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Kohle gewinnt

von Thorsten Cöhring am 17. September 2017

Mönchengladbach wird nicht Spielort der Europameisterschaft 2024 und Borussia entführt überraschend einen Punkt aus Leipzig. Die chronologische Aufarbeitung eines aufregenden Wochenendes. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Halloween im September

von Thorsten Cöhring am 10. September 2017

Traditionell verabschiedet mich meine Frau an Spieltagen mit dem Zuruf “Viel Spaß!”. Üblicherweise antworte ich mit einem kurzen “Danke!”. Gestern aber blieb ich in der Tür stehen, drehte mich um und sagte: “Gegen Frankfurt, Augsburg und Ingolstadt hat man keinen Spaß!”. Ja, so ist das gewöhnlich. Aber gestern war alles noch viel schlimmer. Nicht nur, dass ich keinen Spaß hatte. Es war ein Horror-Nachmittag. Grusel de luxe. Vorgezogener Halloween im September. [Weiterlesen…]

{ 1 Kommentar }

Zwischen Freude und Erschütterung

von Thorsten Cöhring am 28. August 2017

Ein 2:2 beim FC Augsburg ist kein schlechtes Ergebnis. Schließlich haben wir gegen den FCA in den vergangenen Jahren immer schlecht ausgesehen, so dass sich die Fuggerstädter das Prädikat “Angstgegner” redlich verdient haben. Gleichwohl lässt einen auch dieses zweite Saisonspiel ziemlich ratlos zurück. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Derbysiegerwoche

von Thorsten Cöhring am 23. August 2017

Manchmal macht es sogar richtig Spaß in Köln zu arbeiten. Zum Beispiel in der Woche nach dem Derbysieg. Da fällt einem erst richtig auf, wie leise kleinlaut tatsächlich ist. Keine Huldigungen, das ginge dann doch zu weit. Aber für unsereins die Gelegenheit, als erhabener rheinischer Fußballherrscher ein hübsches Quantum Trost ins deprimierte kölsche Volk zu kippen. Das macht ein gutes Gefühl. Und so könnte es eigentlich immer sein. Wir müssen öfter gegen den Effzeh spielen. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Der obskure Charme der Sommerpause

von Thorsten Cöhring am 23. Juli 2017

Es ist noch gar nicht so lange her, da war die Sommerpause für einen Borussia-Anhänger die schönste Zeit des Jahres. Nach dem Ende einer enttäuschenden Saison wuchs wöchentlich die Vorfreude darauf, dass in der nächsten Spielzeit alles besser wird. Diese Euphorie hielt gewöhnlich bis zum 3. Spieltag, ehe sie von grenzenloser Ernüchterung abgelöst wurde. Ja, so war das. Bis Lucien Favre kam. Inzwischen ist die Sommerpause irgendwie anders. [Weiterlesen…]

{ 1 Kommentar }

Die Lehre aus der Leere

von Thorsten Cöhring am 7. Mai 2017

Das Pokal-Aus im Halbfinale gegen Frankfurt hat mich härter getroffen, als ich es selbst für möglich gehalten hatte. Ich war und bin traurig, tief traurig. Eine gewisse Leere breitet sich aus. Denn die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass sich eine solch große Chance in absehbarer Zeit nicht mehr auftun wird. Das Minimalziel der Saison, den Klassenerhalt, haben wir nach dem 2:1-Sieg am vergangenen Wochenende in Mainz erreicht. Die Minimalchance auf die Europa League haben wir durch das gestrige 1:1 gegen Augsburg verspielt. [Weiterlesen…]

{ 2 Kommentare }

Grenzen

von Thorsten Cöhring am 23. April 2017

Gestern wurde einmal mehr jedem Zweifler sonnenklar vor Augen geführt, wie groß das Leistungsgefälle in der Bundesliga inzwischen tatsächlich ist. Eine leicht verstärkte B-Mannschaft von Borussia Dortmund gewann im Borussia-Park mit 2:3 (1:1). Hoch verdient und im Endeffekt nahezu mühelos. Auf der anderen Seite lieferte Borussia Mönchengladbach über weite Strecken, in allen Mannschaftsteilen, eine derart desolate Leistung ab, die zu den schlimmsten Befürchtungen im Hinblick auf das Pokal-Halbfinale am Dienstag gegen Frankfurt Anlass gibt. [Weiterlesen…]

{ 7 Kommentare }

Das fatale Ding mit den Erwartungen

von Thorsten Cöhring am 17. April 2017

Es hat sich einiges getan bei Borussia Mönchengladbach seit meinem letzten Blog-Beitrag vor einem Vierteljahr. Die beste Nachricht: Wir haben das primäre Saisonziel, den Klassenerhalt, so gut wie erreicht. Und zwar wesentlich souveräner als von mir befürchtet. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Der programmierte Absturz

von Thorsten Cöhring am 21. Dezember 2016

Das lebende Sinnbild des rasanten Aufstiegs und des ebenso rasanten Absturzes stand zehn Minuten vor dem Anpfiff auf dem Rasen des Borussia-Parks. Granit Xhaka wurde offiziell verabschiedet, mit Standing Ovations von den Rängen. Sein Weggang, der nicht kompensiert wurde, ist einer wesentlichen Gründe für den neuerlichen Niedergang von Borussia Mönchengladbach. [Weiterlesen…]

{ 3 Kommentare }