brouwers

Hinrundenbilanz: Turbulente Achterbahnfahrt

von Thorsten Cöhring am 30. Dezember 2015

Wie soll man diese Hinrunde 2015/16 aus Sicht von Borussia Mönchengladbach beschreiben? Eine Achterbahnfahrt mit drei Doppel-Loopings trifft es vielleicht am ehesten. Jedenfalls hatte ich mehrfach ein äußerst flaues Gefühl in der Magengegend. Und am Ende war ich froh, endlich am sicheren Ziel zu sein. Der Versuch einer Bestandsaufnahme. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Bilanz 2014/15: Eine Saison der Rekorde

von Thorsten Cöhring am 27. Juni 2015

Etwas Distanz kann nicht schaden bei der Bewertung der abgelaufenen Saison 2014/15. Deshalb erst jetzt meine zusammenfassende Bilanz. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 1 Kommentar }

Niederrheinisches Her(r)mannsdenkmal

von Thorsten Cöhring am 12. April 2015

Das Pokal-Aus am Mittwoch war ärgerlich, aber nicht tragisch. Dennoch quälte mich drei Tage lang die fundamentale Frage: Hat diese Pleite beim Drittligisten das Selbstbewusstsein unserer Mannschaft angeknackst? Die einzig wahre Borussia hat eine klare Antwort gegeben: 3:1 (2:0) über Borussia Dortmund. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Mit einer Niederlage in die Winterpause

von Thorsten Cöhring am 20. Dezember 2014

Zum Ende einer langen, kräftezehrenden Halbserie nicht verlieren – das war das erklärte Ziel vor dem heutigen Auswärtsspiel beim FC Augsburg. Es hat leider nicht geklappt. Vier Tage vor Heiligabend war Borussia Mönchengladbach nicht mehr in der Lage, die Fans wenigstens mit einem Punkt zu beschenken. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Verdienter Auswärtspunkt im Spitzenspiel

von Thorsten Cöhring am 14. Dezember 2014

Bundesligaspiele gegen Bayer Leverkusen sind fad, öde und langweilig. Das mag daran liegen, dass wir fast nie gewinnen. Um genau zu sein: Vier Spiele haben wir in den letzten 25 Jahren gewonnen. Allesamt auswärts. Das war meine Hoffnung vor dem heutigen Gastspiel in der BayArena. Aber heute war irgendwie alles ganz anders. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Einstieg in das Post-Arango-Zeitalter

von Thorsten Cöhring am 28. Juli 2014

Die aufregende Weltmeisterschaft ist vorbei. Neun Tage Strandurlaub, um mich von den WM-Strapazen zu erholen, liegen hinter mir. Höchste Zeit, sich wieder mit den wesentlichen Dingen des Lebens zu beschäftigen. Was macht eigentlich Borussia Mönchengladbach? [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Good Day Sunshine

von Thorsten Cöhring am 30. März 2014

Du fährst in den Borussia-Park und hast keinen blassen Schimmer, was dich erwartet. “Good Day Sunshine”? Oder doch eher “Bonjour Tristesse”? Erwischt Borussia Unberechenbar einen “Sahnetag” oder einen “Wär-ich-doch-lieber-im-Bett-geblieben”-Tag? An diesem herrlichen Frühlings-Sonntagnachmittag heute vor 54.000 Zuschauern gegen den Hamburger SV war es spielerisch irgendetwas dazwischen. Aber das Ergebnis von 3:1 (1:1) sorgte letztendlich für reichlich Sonnenschein. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Hinrunden-Bilanz: Der Weg ist das Ziel

von Thorsten Cöhring am 2. Januar 2014

Borussia Mönchengladbach zählt zu den Clubs, für die der Weg das Ziel ist. Wer Titelgewinne feiern möchte, muss sich andernorts umsehen. Angesichts der massiv auseinander driftenden Kräfteverhältnisse in der Bundesliga zugunsten der finanzstarken Clubs (München, Dortmund, Leverkusen und Wolfsburg, mit Abstrichen Schalke und Hoffenheim), ist eine Deutsche Meisterschaft für Borussia auf Jahrzehnte hinaus praktisch unmöglich. Von internationalen Titeln inmitten der von Ölscheichs und anderen Multimilliardären dominierten europäischen Fußballwelt ganz zu schweigen. Einziger vager Hoffnungsschimmer bleibt der DFB-Pokalwettbewerb, zu dem unsere Borussia allerdings noch nie eine ernsthafte Liebesbeziehung unterhalten hat. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 4 Kommentare }

Wow!

von Thorsten Cöhring am 28. Oktober 2013

Zu dem 4:1 (2:1)-Sieg über Eintracht Frankfurt gestern vor fast 54.000 Zuschauern im Borussia-Park fällt mir nur ein Wort ein: Wow! Mit einer rundum formidablen Mannschaftsleistung wurde ein gewiss nicht schwacher Gegner förmlich vom Platz gefegt. Fast schien es so, als trüge Dortmund an diesem Tag weiße Trikots. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 1 Kommentar }