Eberl

Schmerzen

von Thorsten Cöhring am 8. April 2018

Am Freitag hatte ich eine knapp zweistündige Sitzung beim Zahnarzt. Am Samstag hatte ich eine knapp zweistündige Sitzung im Borussia-Park. Schwer zu sagen, was schmerzhafter war. Bis eine Viertelstunde vor Ende des Spiels gegen Hertha BSC hätte ich gesagt: “Vielleicht war’s beim Zahnarzt doch gar nicht so schlimm.” Und dann – tja, wie soll man das erklären… [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Wenn man keine Probleme hat, macht man sich welche

von Thorsten Cöhring am 17. Dezember 2017

Manchmal verstehe ich die Welt nicht so richtig. Insbesondere die Borussia-Welt. Wie gerade in diesem Augenblick. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Grenzen

von Thorsten Cöhring am 23. April 2017

Gestern wurde einmal mehr jedem Zweifler sonnenklar vor Augen geführt, wie groß das Leistungsgefälle in der Bundesliga inzwischen tatsächlich ist. Eine leicht verstärkte B-Mannschaft von Borussia Dortmund gewann im Borussia-Park mit 2:3 (1:1). Hoch verdient und im Endeffekt nahezu mühelos. Auf der anderen Seite lieferte Borussia Mönchengladbach über weite Strecken, in allen Mannschaftsteilen, eine derart desolate Leistung ab, die zu den schlimmsten Befürchtungen im Hinblick auf das Pokal-Halbfinale am Dienstag gegen Frankfurt Anlass gibt. [Weiterlesen…]

{ 7 Kommentare }

Würdiges Ende einer turbulenten Saison

von Thorsten Cöhring am 15. Mai 2016

Was gehört dazu, um für Borussia Mönchengladbach das Happy End einer turbulenten Saison perfekt zu machen? Richtig, der erste Auswärtssieg im Jahr 2016. Lang hat’s gedauert, nämlich bis zum letzten Spieltag der Saison 2015/16. 0:2 (0:1)-Sieg bei Darmstadt 98, der erste Dreier auf fremdem Terrain seit über einem halben Jahr. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Wundertüten und Ketchup

von Thorsten Cöhring am 7. Februar 2016

“Werder ist eine Wundertüte”, sagte mir ein befreundeter Bremen-Fan vor dem Spiel am Freitagabend im Borussia-Park. Okay. Aber wenn Werder Bremen eine Wundertüte ist, was ist dann Borussia Mönchengladbach? Mittlerweile ist es völlig unmöglich, irgendwelche Prognosen zu stellen. Du kannst dich einfach nur überraschen lassen. Manchmal wunderst du dich. Und manchmal ist es schlicht und einfach wunderbar. So wie am Freitag. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }