europa league

Kein Grund traurig zu sein

von Thorsten Cöhring am 27. Februar 2015

Was ich jetzt schreibe, ist vermutlich weder populär noch tröstlich: Das gestrige Ausscheiden im Sechzehntelfinale der Europa League ist nicht wichtig. Es ist nicht mehr als eine Randnotiz. Der Europapokal ist für uns NOCH nicht das Maß der Dinge. Ich betone das “NOCH” in der Hoffnung, dass sich auch das eines Tages ändern wird. Unsere Fohlenelf sollte sich im Jahr 2015 auf die Ziele konzentrieren, die sie erreichen kann. Eine gute Platzierung in der Bundesliga und – den DFB-Pokal. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 3 Kommentare }

Etwas zu grün

von Thorsten Cöhring am 20. Februar 2015

Es bringt nichts, über die gestrige 0:1 (0:0)-Niederlage beim FC Sevilla im Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League lange zu lamentieren. Einerseits haben wir schon am Sonntag ein ganz wichtiges Spiel beim HSV, andererseits zeigte sich, dass unsere Borussia für die große europäische Bühne noch etwas zu “grün” hinter den Ohren ist. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Europäische Souveränität

von Thorsten Cöhring am 12. Dezember 2014

Machen wir’s kurz: Mit einem 3:0 (1:0) über den FC Zürich vor 44.000 Zuschauern im Borussia-Park hat Borussia Mönchengladbach als Gruppensieger die Zwischenrunde der Europa League erreicht. Mit einer Souveränität, die gleichermaßen unerwartet wie erfreulich war. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Weckruf in der Halbzeit

von Thorsten Cöhring am 28. November 2014

Mit dem 2:2 (0:1) beim FC Villarreal am 5. Gruppenspieltag der Europa League hat sich Borussia Mönchengladbach die Chance erhalten, als Gruppensieger ins Sechzehntelfinale einzuziehen. Dazu ist im abschließenden Heimspiel gegen den FC Zürich ein Sieg notwendig. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Drittel-Bilanz: Gut, aber nicht sehr gut

von Thorsten Cöhring am 16. November 2014

Ein Drittel der Saison 2014/15 liegt hinter uns. Wie gut ist Borussia Mönchengladbach wirklich? Zeit für eine kurze Zwischenbilanz. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 1 Kommentar }

Europa-Dreier im Schongang

von Thorsten Cöhring am 7. November 2014

Drei wichtige Erkenntnisse gibt es nach dem gestrigen 2:0 (0:0)-Erfolg bei Apollon Limassol. 1. Wir haben nach dem 4. Spieltag in der Europa-League-Gruppe A die Tabellenführung übernommen und können in drei Wochen mit einem Sieg in Villarreal vorzeitig den Gruppensieg unter Dach und Fach bringen. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Zwei gute Nachrichten

von Thorsten Cöhring am 24. Oktober 2014

Borussia Mönchengladbach hat am 3. Spieltag der Europa League mit 5:0 (1:0) über Apollon Limassol den ersten Sieg eingefahren. Und bei Neuzugang Ibrahima Traore ist endlich der Knoten geplatzt. Nach bislang eher dürftigen Leistungen war der guineische Nationalspieler gestern Abend der beste Mann auf dem Platz. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Borussia belohnt sich nicht

von Thorsten Cöhring am 3. Oktober 2014

Das Ergebnis ist okay. 1:1 (1:1) im zweiten Gruppenspiel der Europa League beim FC Zürich. Das hält uns in dieser nicht sonderlich schwierigen Gruppe alle Optionen offen. Schade ist nur, dass sich die Mannschaft für ihren couragierten Auswärtsauftritt nicht selbst belohnt hat. Wobei “auswärts” nur die Anreise beschreibt. 10.000 Borussia-Anhänger unter den 20.000 Zuschauern im Letzigrund-Stadion machten die Partie fast zu einem Heimspiel. 🙂 [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Europäische Feuertaufe bestanden

von Thorsten Cöhring am 19. September 2014

Borussias Start in die Europa League ist geglückt. Das 1:1 (1:0) vor 39.000 Zuschauern im Borussia-Park gegen den FC Villarreal war leistungsgerecht. Und dass wir gegen eine spanische Spitzenmannschaft mithalten können, sollte uns für die Zukunft Mut machen. Für den Höhepunkt des Abends sorgte indes die Nordkurve mit einer überwältigenden Choreographie, die man nur mit einem Wort beschreiben kann: “Weltklasse”! [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Vorhang auf zur europäischen Bühne!

von Thorsten Cöhring am 29. August 2014

7:0 (3:0) im Rückspiel der Europa-League-Qualifikation gegen FK Sarajevo. Das muss man erst einmal sacken lassen. Ein unborussisches Weiterkommen, weil ohne Zittern. Aber gut. Ziemlich gut. Sogar so gut, dass ich euphorieähnliche Anflüge bekommen könnte, wenn da nicht diese konfusen ersten 20 Minuten gewesen wären. [Klicken zum weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }