Eine Portion Realitätssinn, bitte!

2:4 bei Hertha BSC verloren. Geht jetzt die Welt unter? Vermutlich nicht. Es war eine völlig verdiente Niederlage. Und ein Paradebeispiel aus dem Fußball-Lehrbuch, wie es einer Mannschaft ergeht, die sich in ihrer verträumten Sorglosigkeit einem konzentrierten Abwehrverhalten verweigert.

Weiterlesen …Eine Portion Realitätssinn, bitte!

Schmerzen

Am Freitag hatte ich eine knapp zweistündige Sitzung beim Zahnarzt. Am Samstag hatte ich eine knapp zweistündige Sitzung im Borussia-Park. Schwer zu sagen, was schmerzhafter war. Bis eine Viertelstunde vor Ende des Spiels gegen Hertha BSC hätte ich gesagt: “Vielleicht war’s beim Zahnarzt doch gar nicht so schlimm.” Und dann – tja, wie soll man das erklären…

Weiterlesen …Schmerzen

Momentan kein Bundesliga-Niveau

Nach der erwarteten 3:0 (2:0)-Niederlage bei Hertha BSC gehen wir mit zwölf Punkten aus zehn Spielen in die Länderspielpause. Die Niederlage als solche ist kein Beinbruch. Wir müssen die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt zu Hause holen. Auswärts hat Borussia seit langem kein Bundesliga-Niveau.

Weiterlesen …Momentan kein Bundesliga-Niveau

Mit Tor-Kür zum Pflichtsieg

Fünf Siege und 18:1 Tore aus den jüngsten fünf Heimspielen. Gestern ein 5:0 (1:0) über Hertha BSC, eine Mannschaft, die immerhin aktuell einen Champions-League-Rang belegt. Ein Grund, wunschlos glücklich zu sein? Nicht ganz. Ich wünsche mir Auswärtssiege. Am besten fangen wir am Samstag in Ingolstadt damit an.

Weiterlesen …Mit Tor-Kür zum Pflichtsieg

Famoser Abschluss eines goldenen Oktobers

Während der Woche fragte mich mein Kumpel (Effzeh-Fan): “Wo spielt ihr am Wochenende?” Ich antwortete: “In Berlin.” Daraufhin er: “Da spielt ihr doch erst am 21. Mai!” Diese charmante Aussage aus dem Mund eines Köln-Fans zu hören, erfüllte mich mit tiefer Befriedigung und gab mir das gute Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein.

Weiterlesen …Famoser Abschluss eines goldenen Oktobers

Mit zwei Punkten Vorsprung ins “Spiel der Spiele”

Ich habe bekanntermaßen eine sehr hohe Meinung von Ibrahima “Ibo” Traore. Deshalb ärgere ich mich schon die gesamte Saison darüber, dass er sein Potential so selten ausspielt. Aber eines muss ich ihm lassen: Für sein erstes Saisontor konnte er sich keinen besseren Moment aussuchen als heute Abend in Berlin.

Weiterlesen …Mit zwei Punkten Vorsprung ins “Spiel der Spiele”

Grundtugenden des Fußballs beherzigt

Gewinnen – egal wie! So lautete der Auftrag vor dem gestrigen Heimspiel gegen Hertha BSC. Diese Mission hat unsere Mannschaft mit dem 3:2 (1:1)-Sieg erfüllt. Sie hat den Gegner nicht an die Wand gespielt, aber sie hat Grundtugenden des Fußballs in die Waagschale geworfen: Siegeswillen, Einsatzbereitschaft und Zweikampfhärte. Das war der Schlüssel zum Erfolg.

Weiterlesen …Grundtugenden des Fußballs beherzigt

Eine Viertelstunde “Samba do Borussia”

Es war in vielerlei Beziehung ein bemerkenswertes Spiel, dieser 3:0 (3:0)-Sieg über Hertha BSC gestern Abend vor 53.000 Zuschauern im Borussia-Park. Nicht nur deshalb, weil es lange her ist, seit wir einen derart hochverdienten, souveränen und ungefährdeten Erfolg eingefahren haben. Wenn ich mich recht entsinne, dann war das zuletzt vor etwa vier Monaten in Stuttgart der Fall (“Pizza statt Wurstebrei“).

Weiterlesen …Eine Viertelstunde “Samba do Borussia”

Alles eine Frage der Erwartungen

Über die gestrige 0:1-Niederlage in Berlin kann und will ich nicht mitreden, denn ich habe das Spiel nicht gesehen. Halte ich mich also an die Fakten. Die fehlende Punkteausbeute berührt mich nicht weiter. Bitter ist der Platzverweis für Stranzl. Damit haben wir ausgerechnet vor dem wichtigen Heimspiel gegen Frankfurt am Sonntag das befürchtete Problem: Neben Dominguez fällt ein weiterer Innenverteidiger aus. Und auch “Backup” Nordtveit ist nicht fit. Das besorgt mich.

Weiterlesen …Alles eine Frage der Erwartungen