mainz

Jenseits von Gut und Böse

von Thorsten Cöhring am 2. April 2018

Nach dem 0:0 bei Mainz 05 gibt es aus Sicht von Borussia Mönchengladbach eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute: Nach unten brennt nichts mehr an, der Klassenerhalt ist sicher. Die schlechte: Nach oben, sprich: Europapokalplätze, ist der Zug abgefahren. Sechs Spieltage vor Saisonende ist die Fohlenelf im Niemandsland jenseits von Gut und Böse angekommen. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Matschtag

von Thorsten Cöhring am 5. November 2017

Sehr viele Fohlen-Fans sind hinsichtlich der Leistungsstärke unserer Mannschaft anderer Meinung als ich. Sehr viele halten Borussia Mönchengladbach für stärker als ich es tue. Gestern trat ich einmal mehr in der Hoffnung die Reise in den Borussia-Park an, meine Mannschaft werde mich davon überzeugen, dass ich mit meiner Einschätzung völlig falsch liege. Es gelang ihr wieder nicht. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Die Lehre aus der Leere

von Thorsten Cöhring am 7. Mai 2017

Das Pokal-Aus im Halbfinale gegen Frankfurt hat mich härter getroffen, als ich es selbst für möglich gehalten hatte. Ich war und bin traurig, tief traurig. Eine gewisse Leere breitet sich aus. Denn die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, dass sich eine solch große Chance in absehbarer Zeit nicht mehr auftun wird. Das Minimalziel der Saison, den Klassenerhalt, haben wir nach dem 2:1-Sieg am vergangenen Wochenende in Mainz erreicht. Die Minimalchance auf die Europa League haben wir durch das gestrige 1:1 gegen Augsburg verspielt. [Weiterlesen…]

{ 2 Kommentare }

Endlich dreckig

von Thorsten Cöhring am 12. Dezember 2016

Zu den Spielen in Dortmund (1:4) und Barcelona (0:4) konnte ich krankheitsbedingt nichts schreiben. Das traf sich ganz gut, denn ich hätte auch nicht gewusst, was ich dazu noch sagen soll. Um ehrlich zu sein, ich weiß auch nicht, was ich zu dem 1:0 (0:0)-Sieg über Mainz 05 sagen soll. Außer: ENDLICH DREI PUNKTE, VERDAMMT NOCHMAL! [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }

Gier

von Thorsten Cöhring am 30. Januar 2016

Für dieses Wochenende habe ich eine Entscheidung getroffen. Ich habe beschlossen, mich nicht über Borussia Mönchengladbach zu ärgern, sondern mich über die mitreißende deutsche Handball-Nationalmannschaft und den Australian-Open-Sieg von Angelique Kerber zu freuen. [Weiterlesen…]

{ 0 Kommentare }